Sie sind hier: Umwelt- Management / Umweltmanagement
Dienstag, 07. April 2020

Umweltmanagement

Betriebliches Umweltmanagement ist die systematische Berücksichtigung von Umweltschutz im Unternehmen bzw. in der Organisation: produktionsbezogen, produktbezogen und vor allem: gelebt von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

Im Umweltmanagement gibt es zwei national und international anerkannte Systeme: Die europäische Öko-Audit-Verordnung und die internationale Norm ISO 14001 (ISO = International Organisation for Standardization; Internationale Organisation für Normung).

  • Die Öko-Audit-Verordnung (EMAS = Eco Management and Audit Scheme; Gemeinschaftssystem für das Umweltmanagement und die Umweltbetriebsprüfung) bildet die Grundlage für ein nachhaltiges Umweltmanagementsystem. Es ist öffentlich-rechtlich und basiert auf einer Verordnung der Europäischen Gemeinschaft. Die Beteiligung daran ist freiwillig. Über die Einhaltung der Rechtsvorschriften hinaus ist die Verbesserung der tatsächlichen Umweltleistung zentraler Bestandteil von EMAS. Mit der Umwelterklärung, die von einem öffentlich zugelassenen und beaufsichtigten Umweltgutachter geprüft wird, erfolgt die Information der Öffentlichkeit über die Umweltleistung und –ziele. Nach Registrierung durch die zuständige Industrie- und Handelskammer darf das EMAS-Logo (s. Abbildung) kreativ im Marketing und für die Öffentlichkeitsarbeit eingesetzt werden. Der Gesetzgeber gewährt für EMAS-registrierte Unternehmen rechtliche Privilegien. Trotz der formalen Beschränkung auf die Europäische Gemeinschaft wenden international tätige Unternehmen wegen der guten Erfahrungen und der staatlichen Anerkennung das System weltweit an („EMAS Global“) Ausführliche Informationen finden Sie unter emas.de
  • Das in der DIN EN ISO 14001 zusammengefasste System basiert auf einer privatwirtschaftlich vereinbarten Norm. Diese Norm ist weltweit gültig. Die Norm ISO 14001 ist „Teilmenge“ von EMAS. Das System wird durch Auditoren auf Konformität mit der Norm geprüft. Eine nationale Zertifizierungsorganisation stellt dem Unternehmen/der Organisation ein Zertifikat aus. Über die Verwendung des Zertifikats bzw. der Zertifizierungsnummer hinaus sieht die ISO 14001 keine weitere Nutzung der Öffentlichkeitsarbeit vor. Wegen des privatwirtschaftlichen Charakters sind Vergünstigungen bei gesetzlichen Vorgaben nicht möglich.